Kreditorenbuchhaltung

Als Teil der Finanzbuchhaltung befasst sich die Kreditorenbuchhaltung vor allem mit der laufenden Leistungsabwicklung zwischen dem Unternehmen und seinen Gläubigern. Kreditorenbuchhalter verbuchen die von Lieferanten und Dienstleistern eingehenden Rechnungen. Dabei arbeiten sie eng mit dem Einkauf im Unternehmen zusammen.

Aufgaben und Herausforderungen

Genau wie die Debitorenbuchhaltung ist dieses Berufsfeld für alle diejenigen ideal geeignet, die ins Rechnungswesen einsteigen oder wieder Fuß fassen möchten.
Die Aufgaben der Kreditorenbuchhalter sind:

  • Sortierung, Eingabe bzw. Scannen der Eingangsrechnungen
  • Rechnungsprüfung
  • Kontierung und Buchung der Eingangsrechnungen
  • Zahlungsverkehr
  • Kontenabstimmung sowie Klären von Fragen zu Rechnungen von Lieferanten
  • Stammdatenpflege

Fachliche Voraussetzungen und persönliche Anforderungen

Mit einer abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung und erster Berufserfahrung qualifizieren Sie sich für eine Laufbahn in der Debitoren-/Kreditorenbuchhaltung. Zudem erwarten Unternehmen, dass Kreditorenbuchhalter mit SAP R/3 oder einem vergleichbaren ERP-System versiert umgehen. Wenn Sie grundlegende Englischkenntnisse in Wort und Schrift mitbringen und die MS Office-Programme sicher anwenden, sind Sie eine gefragte Fachkraft.

Die Aufgabenbereiche in diesem Beruf werden komplexer. Die Anforderungen steigen, vor allem im Umgang mit ERP-Systemen, aufgrund der rasanten technischen Entwicklung stetig. Seien Sie daher lernbereit und bilden Sie sich regelmäßig weiter.

Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten

Wenn Sie einen kaufmännischen Berufsabschluss haben und in der Buchhaltung Fuß fassen möchten, schaffen Sie sich mit dem Besuch eines Debitoren-/Kreditorenbuchhalterlehrganges eine solide Wissensgrundlage.

Ihr buchhalterisches Fachwissen vertiefen Sie mit einer Weiterbildung zum Finanzbuchhalter. Alternativ spezialisieren Sie sich auf einen anderen Bereich im Rechnungswesen, wie die Lohn- und Gehaltsbuchhaltung. Ihre Kenntnisse im Umgang mit einem ERP-System halten Sie mit Seminaren berufsbegleitend auf dem Laufenden.

Auch wenn es um die Investition in Ihr Wissen geht, stehen wir Ihnen gerne als kompetenter Partner mit konzerneigenen Weiterbildungsinstituten beratend zur Seite.


Jetzt bewerben! Verwandter Beruf