Aufsichtsrat

Christoph Groß (geb. 1953, Nationalität: deutsch) war als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater von 1999 bis 2002 alleiniger Geschäftsführer von Arthur Andersen, Deutschland. Nach dem Zusammenschluss von Arthur Andersen und Ernst & Young in Deutschland in 2002 trat er in die Ernst & Young Partnerschaft ein und wurde stv. Vorsitzender des Vorstands.
2006 wurde er Managing Partner der Central and Eastern European Area von Ernst & Young und wurde in dieser Funktion Mitglied des Global Executive Board von Ernst & Young. Mit der Schaffung der EMEIA Area (Europe, Middle East, India, Africa) in 2008 übernahm er als Mitglied des Global Executive Board die Funktion des Managing Partner Operations in EMEIA bis 2010.
Seit Juli 2010 ist er, nachdem er seinen Ruhestand bei Ernst & Young angetreten hat, als Wirtschaftsprüfer selbstständig und nimmt seither Aufsichts- und Beiratsmandate in verschiedenen Unternehmen wahr. Seine aktuellen Mandate sind neben dem Vorsitz des Aufsichtsrates der Amadeus FiRe AG:

  • AVECO Holding AG
  • IC Immobilien Holding AG (Stv. Vorsitzender des Aufsichtsrats) bis 31.08.2020

Seit 2011 ist Herr Groß unabhängiges Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.

Dipl. Kfm. Michael Grimm (geboren 1960, Nationalität: deutsch) studierte Betriebswissenschaft an der Universität Frankfurt und war zunächst bei der Arthur Andersen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer tätig. Von 1997 bis 2002 war er bei der Hoechst AG und begleitete die Transformation der Hoechst AG zu Aventis. Von 2002 bis 2005 war Herr Grimm Vorstand für Finanzen, Controlling und Beteiligungen der Grohe Water Technology AG & Co. KG, danach Geschäftsführer der Triton Beteiligungsberatung GmbH. Von 2008 bis 2020 war er kaufmännischer Geschäftsführer der Dr. Johannes Heidenhain GmbH. Von Januar 2019 bis März 2020 war Michael Grimm Vorstandsmitglied der Diadur SE und Aufsichtsratsmitglied der Dr. Johannes Heidenhain GmbH sowie der MD Elektronik GmbH. Seit Oktober 2020 ist Herr Grimm Partner der WP Human Capital Group.

Seit 2021 ist Herr Grimm unabhängiges Mitglied sowie stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.

Heinrich Alt (geb. 1950, Nationalität: deutsch) war von 1977 bis zum Eintritt in den Ruhestand 2015 Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit und Führungskraft in mehreren Agenturen, u.a. Direktor des Arbeitsamtes Bad Kreuznach. Von 2002 bis 2015 war er Mitglied des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit, zuständig für Arbeitsmarktpolitik und Grundsicherung. Von 1998 bis 2001 war Herr Heinrich Alt Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Schleswig‑Holstein. Er ist seit 2015 als Honorarprofessor Lehrkraft an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit.

Herr Alt ist weiterhin Aufsichtsratsmitglied der AVECO Holding GmbH in Frankfurt am Main.

Seit 2021 ist Herr Alt unabhängiges Mitglied des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.

 

Björn Empting (geb. 1987, Nationalität: deutsch) ist seit 2018 für die COMCAVE-Gruppe tätig und verantwortet neben Vertriebsfunktionen insbesondere den Bereich Business Intelligence für die Konzerntochter der Amadeus FiRe AG. Vor seinem Eintritt in die COMCAVE.GROUP war der studierte Wirtschaftsingenieur von 2013 - 2018 als Vertriebs- und Beteiligungscontroller im Headquarter der Parfümerie Douglas tätig. Zusätzlich hatte Herr Empting ab 2017 die Position des kaufmännischen Koordinators für die Parfümerie Douglas Schweiz AG inne und war in dieser Funktion auch in die Arbeit des Verwaltungsrats eingebunden.

Seit 2021 ist Herr Empting Mitglied des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.

 

Angelika Kappe (Nationalität: deutsch) ist seit 1989 Gewerkschaftssekretärin, zuständig zunächst für die Bereiche Sozialversicherung, Gesundheit, Soziale Dienste Wohlfahrt und Kirchen. 2006 wurde sie – 5 Jahre nach Gründung der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) - Geschäftsführerin der ver.di Bezirke Osthessen und Hanau.

Im Juni 2016 ist sie zur Stellvertretenden Landesbezirksleiterin in ver.di Hessen gewählt worden. Diese Funktion übt sie bis heute u.a. mit den Verantwortungsbereichen Finanzen und Informations- und Kommunikationstechnik aus.

Seit 2018 ist Frau Kappe unabhängiges Mitglied des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.

Annett Martin (geb. 1967, Nationalität: deutsch) ist Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin. Sie war von 1990 bis 2012 als Wirtschaftsprüferin bei Arthur Andersen und EY tätig. Als Partnerin in der Wirtschaftsprüfung betreute sie nationale und internationale Mittelstands- und Großunternehmen, darunter auch Familienunternehmen. Sie besitzt umfassende Finanzexpertise in allen unternehmensrelevanten Bereichen.

Seit 2013 ist Frau Martin freiberuflich tätig. Sie wirkt als Finance Mentorin und berät Gesellschafter, Aufsichtsräte,Vorstände und Geschäftsführer in allen finanzrelevanten Fragestellungen. Zudem bildet sie Aufsichtsräte in großen Konzernen aus. Weiterhin unterstützt sie Unternehmen bei allen jahresabschlussrelevanten Themen.

Seit 2017 ist Frau Martin unabhängiges Mitglied des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.

Stefanie Mielast (geb. 1981, Nationalität: deutsch) war nach ihrem Studium der Sozialwissenschaften als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und an der Technischen Universität Darmstadt mit den Schwerpunkten Veranstaltungsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit beschäftigt. Im Anschluss war sie im Bereich Publikationen und Öffentlichkeitsarbeit bei einer großen NGO tätig.

Seit 2013 ist Stefanie Mielast Gewerkschaftssekretärin bei ver.di Hessen, und dort seit 2018 als Gewerkschaftssekretärin im ver.di Fachbereich Besondere Dienstleistungen für die Branchen Zeitarbeit, Tourismus/Reisebranche, Callcenter und Technische Prüforganisationen verantwortlich.

Seit 2021 ist Frau Mielast unabhängiges Mitglied des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.

 

Christian Maria Ribic (geb. 1964, Nationalität: deutsch) war in verschiedenen Konzernen der Energiewirtschaft in den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internationale Projekte und als Dozent für Mediengestaltung tätig. Zu seinen Tätigkeiten gehörte auch ein Lehrauftrag an der TU Dortmund. Seit 2007 ist er als Ausbilder und Dozent bei der Comcave College GmbH und zuletzt bei der Comcave Recruitment GmbH beschäftigt.

Herr Ribic ist sowohl Mitglied im IHK-Prüfungsausschuss für Mediengestalter Digital und Print als auch ehrenamtlicher Arbeitsrichter am Arbeitsgericht.

Seit 2019 ist Herr Ribic Mitglied und Betriebsratsvorsitzender des Betriebsrats der Comcave Holding GmbH und der verbundenen Unternehmen.

Seit 2021 ist Herr Ribic Mitglied des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.

 

Dr. Ulrike Schweibert (geb. 1966, Nationalität: deutsch) war in der Zeit von 1995 bis 2012 zunächst als Anwältin, seit 1999 als Partnerin im Arbeitsrecht bei Freshfields Bruckhaus Deringer (bzw. den Rechtsvorgängern) in Frankfurt am Main tätig. Zuvor sammelte sie ein halbes Jahr internationale Erfahrung in einer Wirtschaftskanzlei in New York. Seit Mai 2012 berät Frau Dr. Schweibert zusammen mit ihren Kollegen aus der arbeitsrechtlichen Praxisgruppe von Freshfields und weiteren Arbeitsrechtsexperten, die nach der Gründung hinzukamen, in der Kanzlei Schweibert Leßmann & Partner in Frankfurt am Main. Zu Ihren Mandanten zählen – wie auch zuvor – Unternehmen unterschiedlichster Branchen, seien es DAX-Konzernen, seien es mittelständischen Familiengesellschaften. Das Beratungsspektrum umfasst alle arbeitsrechtlichen Fragestellungen, insbesondere aber auch Themen im Zusammenhang mit Restrukturierungen, Outsourcingmaßnahmen, Personalabbaumaßnahmen, Änderungen und Neustrukturierung von Arbeitsbedingungen sowie Fragen der betrieblichen Altersversorgung.

Frau Dr. Schweibert verfügt über umfangreiche Verhandlungserfahrung mit Betriebsräten und Gewerkschaften sowie über eine langjährige forensische Praxis. Ferner ist sie Mitherausgeberin des renommierten Umstrukturierungshandbuchs Willemsen/ Hohenstatt/ Schweibert/ Seibt. Als langjähriges Mitglied des Arbeitsrechtsausschusses des Deutschen Anwaltsvereins ist sie schließlich regelmäßig mit neuen Gesetzesvorhaben und deren Implementierung in der Praxis befasst.

Seit 2016 ist Frau Dr. Schweibert unabhängiges Mitglied des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.

Ulrike Sommer (geb. 1965, Nationalität: deutsch) war nach ihrer Ausbildung zur Bürokauffrau in verschiedenen Unternehmen als Buchhalterin sowie Personalsachbearbeiterin tätig.  Seit 1999 ist sie als Personalsachbearbeiterin bei der Amadeus FiRe AG tätig. Seit 2001 ist sie Mitglied und seit 2006 stellvertretende Vorsitzende des Betriebsrats der Amadeus FiRe AG.

Seit 2011 ist Frau Sommer Mitglied des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.

Otto Kajetan Weixler (geb. 1958, Nationalität: deutsch) begann nach seinem Studium der Baubetriebswirtschaftslehre 1984 seinen beruflichen Werdegang bei der Philipp Holzmann AG, Hauptniederlassung München, wo er schnell Verantwortung in verschiedenen kaufmännischen Funktionen übernahm. Nach der kaufmännischen Leitung von Philipp Holzmann Italien wurde er 1992 Alleingeschäftsführer der kurz vorher gegründeten HSG Philipp Holzmann Technischer Service GmbH, die er zu einem führenden deutschen Facility Management Unternehmen aufbaute, bevor diese 2002 von der Bilfinger Berger AG gekauft wurde. Auch unter Bilfinger setzte er als Vorsitzender der Geschäftsführung der Bilfinger HSG Facility Management GmbH und als Executive President der Bilfinger SE den Ausbau des Unternehmens zum deutschen Marktführer für Facility Management mit einem Umsatz von über 2 Mrd. Euro fort. Auch nach dem Verkauf des Unternehmens von der Bilfinger SE an den schwedischen Finanzinvestor EQT 2017 steuerte Herr Weixler in der umfirmierten Apleona HSG GmbH als Vorsitzender der Geschäftsführung weiter aktiv die Geschäfte, bevor er sich 2019, auf eigenen Wunsch, nach 28 Jahren aus der Unternehmensführung zurückzog.

Herr Weixler verfügt über ein umfangreiches Know-how beim Auf- und Ausbau eines Dienstleistungsunternehmens zur Marktführerschaft, er hat ein ausgeprägtes M&A-Wissen und eine große Erfahrung bei der Integration von gekauften Unternehmenseinheiten.
Ferner hatte Herr Weixler maßgeblichen Anteil am Aufbau der GEFMA, dem deutschen Branchenverband für Facility Management mit über 1000 Mitgliedern, den er 21 Jahre als ehrenamtlicher Vorstand führte, davon 15 Jahre als Vorsitzender, und Ende 2019 zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde.

Seit 2021 ist Herr Weixler unabhängiges Mitglied des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.

 

Jan Hendrik Wessling (geb. 1981, Nationalität: deutsch) studierte bis 2010 Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Nach dem Abschluss zum Diplom Kaufmann stieg er als Vorstandsassistent bei der Amadeus FiRe AG ein. Nach Vertriebstätigkeiten in den Niederlassungen Frankfurt, Berlin und Münster wechselte er 2014 in die Controlling-Abteilung der Konzernzentrale in Frankfurt. Seit 2014 war er als ein Projektleiter maßgeblich an der Entwicklung und Implementierung eines neuen CRM-Systems beteiligt, das im Segment Personaldienstleistungen sämtliche Rekrutierungs- und Vertriebsaktivitäten abbildet. Seit 2019 ist er Bereichsleiter Controlling & Investor Relations.

Seit 2021 ist Herr Wessling als Vertreter der Leitenden Angestellten Mitglied des Aufsichtsrats der Amadeus FiRe AG.