News

06.02.2014 [News]

Vorläufige Zahlen des Geschäftsjahres 2013

Frankfurt/Main, 6. Februar 2014. Im Geschäftsjahr 2013 konnte die Amadeus FiRe Gruppe einen konsolidierten Umsatz von EUR 142,1 Mio. erzielen (Vorjahr EUR 137,0 Mio.). Das entspricht einer Steigerung um 3,7 Prozent im Vorjahresvergleich. Dabei konnten die Umsätze in allen Dienstleistungsbereichen (Zeitarbeit, Interim Management, Personalvermittlung, Weiterbildung) gesteigert werden.

 

An Rohertrag wurden im Geschäftsjahr 2013 EUR 60,0 Mio. (Vorjahr: EUR 58,3 Mio.) erwirtschaftet. Die Rohertragsmarge ist gegenüber dem Vorjahr von 42,5 Prozent auf 42,3 Prozent um 0,2 Prozentpunkte gesunken. Dabei stand ein fakturierbarer Arbeitstag weniger zu Verfügung als im Jahr 2012.

 

Die Vertriebs- und Verwaltungskosten beliefen sich auf EUR 36,8 Mio. nach EUR 35,6 Mio. im Vorjahr. Die Zunahme um EUR 1,2 Mio. resultierte maßgeblich aus moderat gestiegenen Personalaufwendungen sowie zusätzlichen Aufwendungen für Weiterbildungsmaßnahmen im Vertrieb und Weiterentwicklung der EDV-Vertriebssysteme.

 

Als Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (EBITA) wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr mit EUR 23,3 Mio. ein neues Rekordergebnis erreicht. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung um EUR 0,6 Mio. oder 2,5 Prozent. Die EBITA Marge von 16,4 Prozent lag annähernd auf Vorjahresniveau (16,6 Prozent).

 

Der Vorstand erwartet im Geschäftsjahr 2014 erstmals die Schwelle von EUR 150 Mio. Konzernumsatz zu übertreffen und ein zum Vorjahr verbessertes Ergebnis zu erreichen. Die Erwartung basiert auf der aktuell positiven gesamtwirtschaftlichen Prognose, der dadurch entstehenden Nachfrage  sowie auf einer weiteren Produktivitätssteigerung.

 

Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 werden im Rahmen einer Bilanzpressekonferenz / DVFA-Veranstaltung am 19. März 2014 bekannt gegeben.