Ad-Hoc-Meldungen/News

22.04.2021 [Ad-Hoc-Meldung]

Mitteilung zum ersten Quartal 2021

Frankfurt/Main, 22. April 2021. Die wirtschaftliche Erholung hat sich für die Amadeus FiRe Gruppe im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 dynamisch fortgesetzt. In den ersten drei Monaten konnte der konsolidierte Umsatz um 14,7 Prozent von 76,4 Mio. € auf 87,6 Mio. € gesteigert werden. Die Geschäftssegmente Personaldienstleistungen und Weiterbildung trugen gleichermäßen zu der positiven Entwicklung bei.

Das operative EBITA (exklusive Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen) stieg um 39,3 Prozent auf 14,8 Mio. €. Das EBITA wuchs im ersten Quartal um 53,0 Prozent auf 12,4 Mio. €. Daraus resultierend stieg das Ergebnis je Aktie um 43,8 Prozent auf EUR 1,38 nach EUR 0,96 im Vorjahr.

Die erheblichen Steigerungen des Konzernumsatzes und der operativen Ergebnisse für das erste Quartal 2021 übertrafen die eigenen Erwartungen. Zum jetzigen Zeitpunkt geht der Vorstand der Amadeus FiRe Gruppe davon aus, das Gesamtjahr besser als prognostiziert abschließen zu können. Bisher wurde erwartet, das operative EBITA des Vorjahres um gut 15 Prozent übertreffen zu können.

Vor dem Hintergrund der „dritten Welle“ mit möglicherweise schrittweise noch schärferen Lockdown-Maßnahmen und einer großen Unsicherheit bei dem Impffortschritt ist die Erwartung für den weiteren wirtschaftlichen Erholungsprozess mit hoher Intransparenz verbunden. Zum Halbjahr sollte die Lage transparenter sein und Prognosen belastbarer. Bis dahin wird eine Neubewertung abgeschlossen sein und der Vorstand seine gesteigerten Erwartungen mit einer neuen Prognose konkretisieren.

Der vollständige Bericht ist auf unserer Homepage abrufbar.


Amadeus FiRe AG
Jan H. Wessling
Investor Relations
Tel: +49 (69) 96 876-180
Investor-Relations@Amadeus-FiRe.de