Ad-Hoc-Meldungen/News

11.02.2021 [Ad-Hoc-Meldung]

Vorläufige Zahlen des Geschäftsjahres 2020

Frankfurt/Main, 11. Februar 2021. Die Amadeus FiRe Gruppe hat auf Basis vorläufiger Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 ein operatives EBITA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Firmenwertabschreibungen und Abschreibungen auf Kaufpreisallokationen) von EUR 41,1 Mio. (Vorjahr: EUR 38,7 Mio.) erzielt. Das entspricht einer Steigerung um 6,2 Prozent. Damit wurde die Prognose des Vorstands von 22. Oktober 2020, das operative EBITA des Geschäftsjahres 2019 annähernd zu erreichen, übertroffen.

Hintergrund für diese Entwicklung war ein über den eigenen Erwartungen liegender positiver Geschäftsverlauf des vierten Quartals sowohl im Geschäftssegment Personaldienstleistung als auch im Segment Weiterbildung. In allen Dienstleistungen konnte die seit Jahresmitte begonnene Erholungsdynamik verstärkt fortgesetzt werden. Aktuell wird dieses Momentum durch die Anfang Januar verschärften Lockdown-Maßnahmen bei der Dienstleistung Zeitarbeit entschleunigt.

Der konsolidierte vorläufige Konzernumsatz für das Geschäftsjahr steigt um 20 Prozent auf EUR 280,2 Mio. (Vorjahr: EUR 233,1 Mio.). Erstmals im Jahr 2020 enthaltene Umsatzerlöse neuer Tochtergesellschaften belaufen sich auf EUR 60,8 Mio. für COMCAVE sowie für das 4. Quartal EUR 6,0 Millionen durch GFN. Pandemiebedingt ging der Um-satz im Segment der Personaldienstleistungen um 8 Prozent auf EUR 190,6 Mio. zurück. In dem Corona-Krisenjahr 2020 konnte eine operative EBITA-Marge von 14,7 Prozent (Vorjahr 16,6 Prozent) behauptet werden.

Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 werden im Rahmen einer Bilanzpressekonferenz / DVFA-Veranstaltung am 23. März 2021 bekannt gegeben.


Amadeus FiRe AG
Jan H. Wessling
Investor Relations
Tel: +49 (69) 96 876-180
Investor-Relations@Amadeus-FiRe.de