Ad-Hoc-Meldungen

24.10.2013 [Ad-Hoc-Meldung]

9-Monatsergebnis des Geschäftsjahres 2013

Frankfurt/Main, 24. Oktober 2013. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2013 erreicht die Amadeus FiRe Gruppe einen konsolidierten Umsatz von TEUR 105.844 (Vorjahr: TEUR 102.181), damit konnte der Umsatz um 3,6% gesteigert werden. Im Berichtszeitraum stand ein fakturierbarer Tag im Vorjahresvergleich weniger zur Verfügung.

 

In allen Dienstleistungsbereichen wurden die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr gesteigert und entwickelten sich dabei wie folgt:

  • Zeitarbeit  +   1%
  • Interim/Projektmanagement  + 19%
  • Personalvermittlung/-beratung  +   8%
  • Fort- und Weiterbildung   + 10%

 

Das Bruttoergebnis für die ersten drei Quartale liegt mit TEUR 44.752 um 2,8% (TEUR 1.212) über dem Vorjahreswert von TEUR 43.540. Die Rohertragsmarge von 42,3% unterschreitet dabei die Vorjahresmarge von 42,6% um 0,3 Prozentpunkte. Der Margeneffekt ist im Wesentlichen auf den entgangenen Umsatz durch den einen weniger zu fakturierenden Tag im Bereich der Zeitarbeit zurückzuführen sowie aus einem bundesweit außerordentlich hohen Krankheitsstand bei den Zeitarbeitsmitarbeitern im ersten Quartal des Kalenderjahres.  Positiv wirken die überproportional gestiegenen Umsätze der Dienstleitungen Personalvermittlung sowie Fort- und Weiterbildung mit hohen Rohertragsspannen.

 

Die Vertriebs- und Verwaltungskosten erhöhten sich im Berichtszeitraum auf TEUR 27.671 (Vorjahr: TEUR 26.701), eine Zunahme um 3,6%. Der Anstieg resultiert im Wesentlichen aus erhöhten Aufwendungen für Weiterbildungsmaßnahmen und für die EDV.

 

Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBITA) konnte nach neun Monaten um 1,9% auf TEUR 17.133 (Vorjahr: TEUR 16.821) gesteigert werden. Somit belief sich die EBITA-Marge nach neun Monaten auf 16,2% gegenüber 16,5% im Vorjahr.

 

Vor dem Hintergrund der aktuellen Konjunkturprognosen und der derzeitigen Nachfragesituation nach den Dienstleistungen der Gruppe erwartet der Vorstand auf Basis der derzeitigen Auftragslage ein annähernd auf Vorjahresniveau liegendes operatives Ergebnis.