Ad-Hoc-Meldungen

10.10.2018 [Ad-Hoc-Meldung]

Anhebung der Ergebnisprognose 2018

Frankfurt/Main, 10. Oktober 2018.

Der Vorstand der Amadeus FiRe AG hebt seine bisherige Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018 an. Zunächst entwickelt sich die Dienstleistung Personalvermittlung im Jahresverlauf 2018 sehr positiv, insbesondere im 3. Quartal. Darüber hinaus stellt sich in der Zeitarbeit die Auftragssituation trotz der Effekte aus den gesetzlichen Änderungen bezüglich Equal Pay und Höchstüberlassungsdauer stabil dar. Die weiteren Dienstleitungen der Amadeus FiRe Gruppe, Fort- und Weiterbildung sowie Interim Management, liegen ebenfalls leicht über den Erwartungen. Damit stellt sich insgesamt die Situation für die in 2018 zu erwartenden Roherträge deutlich verbessert dar.

Bislang wurde ein EBITA von rund 2 Prozent über dem Vorjahresergebnis prognostiziert. Nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 erreicht die Amadeus FiRe Gruppe ein EBITA in Höhe von EUR 27,5 Millionen und damit eine Steigerung von 13,2 Prozent im Vorjahresvergleich. Für das Geschäftsjahr 2018 geht der Vorstand nunmehr davon aus, das Vorjahres-EBITA um mindestens 10 Prozent zu übertreffen.

Die detaillierten Zahlen für die ersten neun Monate 2018 werden, wie angekündigt, am 25. Oktober 2018 im Rahmen der Quartalsmitteilung veröffentlicht.


Amadeus FiRe AG
Jan H. Wessling
Investor Relations
Tel: +49 (69) 96 876-180
Investor-Relations@Amadeus-FiRe.de