Jobinterview mit Christoph Mausehund, Managing Consultant

Christoph Mausehund stieg bei Amadeus FiRe ein, um seine fachlichen Kenntnisse als Wirtschaftsprüfungsassistent mit seinen vertrieblichen Erfahrungen aus dem Bankenvertrieb kombinieren zu können. Seitdem ist er einer von über 250 begeisterten Vertriebsmitarbeitern und bringt täglich qualifizierte Bewerber aus dem Steuer-, Rechnungswesen und Controlling mit Unternehmen zusammen. Besonders gut gefällt ihm dabei, dass er in ständigem Kontakt mit Menschen steht und jedes Gespräch neue Herausforderungen mit sich bringt.

„Bei Amadeus FiRe werde ich an jeder meiner erfolgreichen Vermittlungen über Provisionen beteiligt. Folglich habe ich die Ernte meiner Arbeit komplett selbst in der Hand. “

Christoph Mausehund, Managing Consultant, Niederlassung Frankfurt
Warum sind Sie bei Amadeus FiRe eingestiegen?

Meine erste Berufserfahrung sammelte ich über sieben Jahre als Bankkaufmann in einer sehr vertriebsorientierten regional tätigen Bank. Diese Tätigkeit hatte mir immer sehr viel Spaß bereitet und ich habe die vielschichtige und abwechslungsreiche Arbeit geschätzt. Um etwas internationaler zu arbeiten und um mich fachlich weiterzuentwickeln, wechselte ich zu einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Diese Tätigkeit war jedoch sehr einseitig und extrem theoretisch, sodass ich recht schnell den Wunsch entwickelte, wieder vertrieblich tätig zu werden. Nachdem ich mich auf eine von Amadeus FiRe für einen Kunden ausgeschriebene Stelle bewarb, ein persönliches Interview wahrnahm und meinen Wechselwunsch in den Vertrieb darstellte, kam bei meinem Gesprächspartner die Idee auf, dass ich auch ein interessanter Kandidat für die interne Position als Personalberater bei Amadeus FiRe sei. Auch ich fand diese Option sehr interessant und führte daraufhin weitere Vorgespräche, in denen ich mich gut aufgehoben fühlte. Also beschloss ich mein bereits gewonnenes Netzwerk und die fachlichen Kenntnisse als Wirtschaftsprüfungsassistent mit meinen vertrieblichen Erfahrungen aus dem Bankenvertrieb zu kombinieren. Folglich nahm ich gerne das Angebot an und stieg bei Amadeus FiRe im Vertrieb ein.

Für welche Aufgaben sind Sie als Managing Consultant zuständig?

Als Managing Consultant führe ich ein eigenes Team, für dessen Zusammenstellung ich verantwortlich bin. Folglich zählt auch die Einarbeitung von neuen Mitarbeitern zu meinen Aufgaben. Darüber hinaus trage ich die Verantwortung für die Erreichung unseres Teamziels und fungiere als effiziente Schnittstelle für meine Mitarbeiter aus dem Recruiting und Vertrieb.

Was fasziniert Sie an Ihrem Aufgabengebiet?

Mich fasziniert, dass ich in meinem Beruf sehr viel mit Menschen zu tun habe, so gut wie nichts automatisiert beziehungsweise standardisiert ist und jedes Gespräch mit Kunden und Kandidaten anders verläuft. Dadurch ist das Aufgabengebiet sehr abwechslungsreich und herausfordernd. Von der Kandidaten/Kundengewinnung über Fachgespräche zur Kandidatensuche bis hin zur Vermittlung und der dazugehörigen Preisverhandlung ist alles dabei. Auch wenn es mal Schwierigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten mit Kandidaten/Kunden gibt, steht am Ende für mich immer eine beiderseitige Einigung im Fokus. Darüber hinaus fasziniert mich die Möglichkeit, in einem vorgegebenen Rahmen eigenverantwortlich tätig zu sein. Hierzu zählt sicherlich auch, dass ich bei Amadeus FiRe an jeder meiner erfolgreichen Vermittlungen über Provisionen beteiligt werde und damit für die Höhe meines Bonus selbst verantwortlich bin. Folglich habe ich die Ernte meiner Arbeit komplett selbst in der Hand.

Warum arbeiten Sie gerne hier?

Ich arbeite in einem menschlich einwandfrei funktionierenden Team. Sowohl persönlich als auch fachlich verstehen und ergänzen wir uns sehr gut. Ebenso schätze ich, dass das Team bei wichtigen Entscheidungen, die unsere Division betreffen, wie z. B. Personalentscheidungen, mit ins Boot geholt wird. Da unser Team recht stark wächst, besprechen wir Optimierungsvorschläge und lernen beim Austausch mit der Regionaldirektion unternehmerisch zu denken. Auf Kunden- und Kandidatenseite ist mein Antrieb deren erfolgreiche Vermittlung, mit all dem Engagement das dazugehört.

Welche Ziele haben Sie für die Zukunft?

Ich möchte gerne weiterhin mit Kandidaten, Kunden und Kollegen ehrlich, verbindlich, nachhaltig und auf einem qualitativ hohen Level arbeiten, um ein weiteres Wachstum unseres Teams im Rhein-Main-Gebiet zu gewährleisten. Der Erfolg wird sicherlich zu weiteren verantwortungsvollen Aufgaben führen. Für mich persönlich ist der nächste Schritt die Beförderung zum Teamleiter. Zudem würde ich gerne am Sales Elephant Programm, einem Arbeitskreis der erfolgreichsten Vertriebsmitarbeiter, der sich mit dem Vorstand in Fragen des operativen Geschäfts direkt austauscht, teilnehmen. Langfristig gesehen möchte ich eine tragende Rolle im Unternehmen übernehmen.