Interview mit Lina Schlesiger, ehemalige Praktikantin im Recruiting

Für Studierende ist ein Praktikum die beste Chance, um erste Erfahrungen zu sammeln und die Eintrittskarte ins Berufsleben zu lösen. Lina Schlesiger absolvierte ein Praktikum bei Amadeus FiRe im Recruiting und überzeugte den Personaldienstleister von ihren Leistungen. Mit Abschluss ihres Studiums erhielt sie daher zeitgleich ein Angebot von Amadeus FiRe und stieg in der Frankfurter Niederlassung als Recruiterin ein. Im folgenden Interview erzählt sie von ihren Erfahrungen.

„Während meines Praktikums bei Amadeus FiRe durfte ich einen umfangreichen Aufgabenbereich unterstützen und habe so den Recruiting-Prozess von Anfang bis Ende kennengelernt.“

Lina Schlesiger, ehemalige Praktikantin im Recruiting
Warum haben Sie sich für ein Praktikum bei Amadeus FiRe entschieden?

Die Praktikantenstelle bei Amadeus FiRe erschien mir die ideale Möglichkeit, während meines Studiums erste und umfangreiche Erfahrungen im Recruiting zu sammeln. Zudem reizten mich die abwechslungsreichen und umfassenden Aufgaben, die die ausgeschriebene Position beinhaltete.

Wie verlief der Bewerbungsprozess?

Nach meiner Bewerbung nahm die Leiterin des Recruiting-Teams in Frankfurt noch am selben Tag Kontakt zu mir auf, um einen Termin für ein Vorstellungsgespräch zu vereinbaren. Dieses fand nur wenige Tage danach statt. In entspannter Atmosphäre hatten wir die Möglichkeit, uns ein wenig kennenzulernen und ich konnte mir ein erstes Bild von Amadeus FiRe machen. Zudem wurde mir genau erklärt, wie das Tagesgeschäft im Recruiting aussieht und welche Aufgaben auf mich zukommen würden. Insgesamt war das Gespräch sehr aufschlussreich und ich hatte danach ein sehr gutes Gefühl, weshalb ich mich schnell entschied, das Angebot für den Praktikumsplatz, das ich kurz danach erhielt, anzunehmen.

Wie verlief Ihre Einarbeitung?

Nachdem ich am ersten Tag erst einmal Zeit bekam, mich einzuleben und das Team kennenzulernen, wurde ich mithilfe eines Einarbeitungsplans Schritt für Schritt in meine Aufgaben eingeführt. Trotzdem wurde viel Wert auf eine individuelle Einarbeitung gelegt, sodass ich je nach Kenntnisstand in den unterschiedlichen Gebieten sehr zielgerichtet eingewiesen wurde. Zudem hatte ich jederzeit einen Kollegen an meiner Seite, mit dem ich mich austauschen konnte, wenn ich Fragen hatte.

Welche Aufgaben haben Sie in Ihrem Praktikum übernommen? Was hat Ihnen dabei besonders gefallen und warum?

Während meines Praktikums bei Amadeus FiRe durfte ich einen umfangreichen Aufgabenbereich unterstützen und habe so den Recruiting-Prozess von Anfang bis Ende kennengelernt. Dazu gehörte auf der einen Seite die Koordination, Begleitung und Nachbereitung von Vorstellungsgesprächen und Telefoninterviews. Auf der anderen Seite war ich auch für die Pflege der Datenbank und die Vorbereitung von Zeugnissen zuständig. Außerdem habe ich die Vertriebskollegen bei der Suche nach passenden Kandidaten für die Kundenunternehmen unterstützt und sie auch zu Kundenterminen begleitet. Besonders positiv war für mich, dass ich eigenständig arbeiten konnte. Nach meiner Einarbeitung durfte ich mir meinen Arbeitsalltag größtenteils selbst einteilen. So habe ich gelernt, Prioritäten zu setzen und spontan auf das Tagegeschäft zu reagieren. Außerdem hatte dies den Vorteil, dass sich das Praktikum an meine eigenen Stärken und Interessen individuell anpassen ließ.

Wem können Sie ein Praktikum bei Amadeus FiRe empfehlen und warum?

Ich kann Amadeus FiRe jedem empfehlen, der ein abwechslungsreiches Praktikum sucht und möglichst viele Erfahrungen mitnehmen möchte. Praktikanten erhalten einen sehr guten Einblick in die Tätigkeiten eines Personaldienstleisters sowie die Alltags-Praxis im Recruiting – und das alles in einem lockeren Arbeitsumfeld.

Welche Möglichkeiten hatten Sie nach dem Praktikum bei Amadeus FiRe einzusteigen?

Amadeus FiRe ist sehr daran interessiert, seine Praktikanten als zukünftige Mitarbeiter zu gewinnen. So war es auch bei mir. Nach dem Ende meines Praktikums habe ich zunächst mein Studium abgeschlossen, aber mir war klar, dass ich danach gerne als Recruiterin bei Amadeus FiRe einsteigen möchte. Zudem war es leicht für mich über Xing den Kontakt mit den Kollegen aufrecht zu halten. So war ich sehr glücklich darüber, dass sich meine Teamleiterin kurz vor meinem Abschluss bei mir meldete und mir meine aktuelle Stelle im Recruiting anbot.