Interim Management

Holen Sie sich erfahrene Interim Manager ins Boot!

Unsere Experten sind für Sie da, wenn Ihr Unternehmen kurzfristig zusätzliche Kapazitäten oder spezifisches Fachwissen benötigt.

Bei spezifischen Projekten

Muss Ihr Unternehmen kurzfristig anspruchsvolle Projekte bewältigen, können freiberufliche Projektmanager schnell ihr spezifisches Know-how einbringen, um anstehenden Aufgaben zu analysieren, zu strukturieren und die Umsetzung hands-on zu begleiten.

 Jetzt hands-on-Unterstützung sichern 

Bei der Überbrückung Ihrer Managementengpässe

Interim Manager aus unserem Expertennetzwerk überbrücken kurzfristig temporäre Ausfälle von Führungskräften. Ob im Krankheitsfall oder nach einem plötzlichen Ausstieg – Ihr Geschäft kann reibungslos weiterlaufen, bis ein Nachfolger gefunden und eingearbeitet ist.

Jetzt Ausfall überbrücken

Bei herausfordernden 
Unternehmenssituationen

Auch im Falle einer außergewöhnlichen Unternehmensentwicklung, wie einer Expansion oder Restrukturierung, stehen Ihnen freiberufliche Berater aus unserem langjährigen Expertennetzwerk professionell und schnellstmöglich zur Seite.

Jetzt Berater sichern  

Interim Management

Ihre Vorteile mit Amadeus Fire 

  • Sie zahlen erst ab Projektstart
  • Sie profitieren von kurzen Einsatzbeendigungsfristen
  • Transparente Vertragsgestaltung und planbare Honorare
  • Ergebnis- statt planungsorientierte Arbeitsweise
  • Größtmögliche Rechtssicherheit in puncto Scheinselbständigkeit
  • Langjähriges, durch regelmäßige Kontakte aktives Expertennetzwerk
  • Regionales Betreuungskonzept: persönliche Kontakte zu lokalen Interim Managern über unsere bundesweiten Niederlassungen in Ihrer Region!

Interim Manager oder Projektmanager? 
Wir bieten Entscheidungshilfen

Sie fragen sich, in welchem Fall Sie Ihren Bedarf lieber mit einem Zeitarbeitnehmer, wann mit einem Interim Manager und wann mit einem internen Mitarbeiter abdecken sollen? Hier ein paar wichtige Anhaltspunkte:

  • Aufgaben des Tagesgeschäfts ohne Leitungsfunktion sollten Sie im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung abdecken oder von internen Mitarbeitern erledigen lassen.    
  • Interim Manager sind als Projektmanager für Aufgabengeeignet, bei denen sie ihr spezifisches Know-how über einen begrenzten Zeitraum einbringen können.
  • Außerdem können Interim Manager kurzfristig und zeitlich beschränkt Leitungsfunktionen übernehmen.
Die Vorteile externer Projektmanager

 

  • Im Vergleich zu internen Projektmanagern reagieren externe gegenüber bestehenden Strukturen objektiv und unvoreingenommen.
  • Externe Spezialisten können Know-how aus ähnlichen, erfolgreich abgeschlossenen Projekten der Branche in Ihr Unternehmen einbringen.
  • Bei der Übernahme von Leitungsfunktionen können Interim Manager im Gegensatz zu internen Mitarbeitern – die an anderer Stelle fehlen würden – direkt einsteigen und ohne Einarbeitungszeit starten.

Wichtig: Bei Interim Managern sind spezielle rechtliche Aspekte in puncto Scheinselbstständigkeit zu beachten!

Rechtliche Aspekte beim Interim Management: Bestmögliche Absicherung dank spezieller Vertragsgestaltung mit Interim Managern

Dank langjähriger Erfahrung haben wir spezielle Prozesse entwickelt und etabliert, um rechtlichen Risiken proaktiv zu begegnen. Dieser am Markt einzigartige Workflow sichert Sie, den Interim Manager und uns bestmöglich ab!

 

Sie haben Fragen zu diesem Thema? 

Kostenfreie Hotline für Hilfe, Fragen und Support (Mo. – Fr. 8:30 – 18:00 Uhr): 0800 0500100   

oder

Glossar

Es gibt keine feste Definition von Begriffen wie Interim Management bzw. Interim Manager, Freelancer, Berater oder Projektmanager. Deshalb werden die Begriffe oft synonym verwendet und sind kaum klar voneinander zu trennen. In unserem Glossar erklären wir , was wir jeweils darunter verstehen.

Interim Management/ Interim Manager

Unter Interim Management verstehen wir die vorübergehende Übernahme von Spezialisten- und Management-Aufgaben durch externe Manager in Unternehmen. Interim Manager werden bei kurzfristigen Ausfällen auf Leitungsebene zur Aufrechterhaltung der Funktion des Bereiches oder der Abteilung hinzugezogen. Ebenso, wenn spezifisches Fachwissen für die Durchführung eines bestimmten Projektes benötigt wird.

Freiberufler

Freiberufler üben auf selbständiger Basis eine in den sog. Katalogberufen enthaltene wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeiten aus. Da hierunter auch beratende Volks- und Betriebswirte fallen, sind viele unsere Interim Manager Freiberufler. Zur Abgrenzung wird der § 18 des Einkommenssteuergesetzes (EStG) herangezogen. Hier sind alle freiberuflichen Tätigkeiten als Katalog aufgeführt. Daher spricht man auch von Katalogberufen. Die Zuordnung erfolgt durch das Finanzamt. Der Begriff "Freiberufler" ist ausschließlich für die einkommenssteuerrechtliche Einordnung relevant. Daher ist er auch im internationalen Kontext nicht gebräuchlich.

Freelancer

Ein Freelancer ist eine selbständige Arbeitskraft, die projektbasierte Dienstleistungen anbietet und für verschiedene Auftraggeber arbeitet, ohne eine dauerhafte Anstellung bei einem bestimmten Unternehmen zu haben. Freelancer können in verschiedenen Branchen tätig sein. Sie arbeiten in der Regel auf Honorarbasis und genießen die Flexibilität, ihre eigenen Arbeitsbedingungen und Projekte wählen zu können.

Darüber hinaus bezeichnet Freelancer den Oberbegriff für selbständige Arbeitskräfte, die nicht den Status eines Freiberuflers haben, sondern beispielsweise als gewerbetreibende Solo-Selbständige agieren. Im Unterschied zu Freiberuflern üben Freelancer keine der im § 18 EStG aufgeführten Katalogberufe aus, was dazu führt, dass das Finanzamt sie nicht als Freiberufler einstuft.

Allgemein sind Freelancer dazu verpflichtet, der Industrie- und Handelskammer (IHK) beizutreten und unterliegen grundsätzlich der Eintragungspflicht ins Handelsregister. Doch nicht jeder Freelancer muss direkt ein Gewerbe anmelden. Wenn nämlich die ausgeübte Tätigkeit zu den Katalogberufen zählt oder ähnlich ist (z.B. bei schöpferischer Eigenleistung) muss der Freelancer keine Gewerbesteuer zahlen.

Die Begriffe "Freelancer" und "freier Mitarbeiter" werden auf dem Markt oft synonym verwendet. Diese Unterscheidung bezieht sich ausschließlich auf den deutschen Markt, während international der Begriff Freelancer weiter gefasst ist und auch die in Deutschland als Freiberufler bezeichneten Selbständigen einschließt.

 Berater

Berater werden auch Unternehmensberater oder Consultants genannt. Sie sind Fachexperten, die Organisationen und Unternehmen durch Analyse, Bewertung und Empfehlungen unterstützen. Das Aufgabenfeld von Beratern umfasst das Identifizieren von Problemen, das Erarbeiten von Lösungsansätzen sowie die Beratung bei strategischen Entscheidungen.

In der Regel übernehmen Berater keine hands-on-Tätigkeiten und tragen keine unmittelbare Verantwortung für die Umsetzung ihrer Empfehlungen. Ihr Beitrag liegt in der Bereitstellung von fachlicher Expertise und strategischer Orientierung. Berater übernehmen folglich keine Linienfunktionen im täglichen Geschäft und tragen keine Ergebnisverantwortung.

Projektmanager

Ein Projektmanager ist für komplette Projekte von der Initiierung bis zum erfolgreichen Abschluss oder als Teilprojektleiter für einzelne Teilbereiche größerer Projekte verantwortlich. Zu seinen Aufgaben gehören die Planung, Durchführung und Überwachung des Projektes mit dem Ziel, einen erfolgreichen und effizienten Projektabschluss sicherzustellen. Der Projektmanager fungiert dabei als zentrale Schnittstelle zwischen verschiedenen Teammitgliedern, Stakeholdern und anderen relevanten Interessengruppen, um die Projektziele zu erreichen.

Im Unterschied zu Beratern haben Projektmanager neben einer planenden auch eine ausführende Tätigkeitskomponente. Externe Projektmanager können dabei durchaus auch fachliche Anweisungen an Mitglieder des Projektteams geben. Die kurzfristige Übernahme der fachlichen Führung auf Leitungsebene ohne ein spezielles Projekt verstehen wir demgegenüber als Aufgabe eines Interim Managers. 

kununu