Praxisrelevante Tipps für Führungskräfte, Entscheider und Spezialisten



Filtered by tag cms Reset filter

Vorsicht bei „Mini-Jobs"

04. März 2019, Stefan Handermann - Arbeitsrecht

Geringfügige Beschäftigungsverhältnisse im Sinne von § 8 Abs. 1 SGB IV (sog. „Mini-Jobs") erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Das neue Jahr begann allerdings mit einigen Gesetzesänderungen, die sich zumindest mittelbar auch auf Mini-Jobs auswirken werden. 

Welche verschiedenen Punkte sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber beachten sollten, um insbesondere die sozialversicherungsrechtliche Privilegierung nicht zu verlieren, hat unser Fachautor Stefan Handermann für Sie im folgenden Beitrag zusammengefasst. 

Vorsicht bei „Mini-Jobs"


Harter Brexit: Dreimonatige Übergangszeit für die Beantragung der Aufenthaltserlaubnis für britische Staatsangehörige

28. Februar 2019, Dr. Eckhard Schmid - Arbeitsrecht

Im Falle eines harten Brexits, d.h. einem Austritt Großbritanniens aus der EU ohne Abkommen, verlieren britische Staatsangehörige die Vorzüge der Unionsbürgerschaft. Zu diesen Vorzügen gehört neben dem allgemeinen Freizügigkeitsrecht und der Niederlassungsfreiheit auch die Arbeitnehmerfreizügigkeit. Diese garantiert Staatsangehörigen eines Mitgliedsstaates der EU und des EWR die Einreise sowie den Aufenthalt in Deutschland (auch zum Zwecke der Erwerbstätigkeit) ohne entsprechenden Aufenthaltstitel.

Arbeitgeber sollten sich demnach spätestens jetzt auf einen harten Brexit vorbereiten. Welche Punkte sie dabei in der Praxis berücksichtigen sollen, haben unsere Fachautoren Dr. Eckhard Schmid und Dr. Boris Alles in folgendem Beitrag zusammengefasst. 

Harter Brexit: Dreimonatige Übergangszeit für die Beantragung der Aufenthaltserlaubnis für britische Staatsangehörige


Berufsrisiko: Leider geheim!

04. Januar 2019, Dr. Martin Lützeler - Arbeitsrecht

Bei der dienstlichen Nutzung von Laptop, Smartphone, Tablet und Co. durch Arbeitnehmer in der Öffentlichkeit ist die Datensicherheit von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen besonders gefährdet. Vom indiskreten Blick auf den Bildschirm durch den Sitznachbarn bis hin zum gezielten Datendiebstahl von unbeaufsichtigten Geräten – sensible Daten können schnell in die Hände Unbefugter gelangen.

Unsere Fachautoren Dr. Martin Lützeler und Florian Scholz erläutern Ihnen in folgendem Beitrag, welche Pflichten Arbeitnehmer in diesem Zusammenhang haben und welche restlichen Sanktionen beim Verstoß gegen den Geheimnisschutz auf sie zukommen können. 

Berufsrisiko: Leider geheim!


Tarifvertrag zur Verlängerung der gesetzlichen Überlassungshöchstdauer für das Elektrohandwerk

29. Oktober 2018, Dr. Alexander Bissels - Arbeitsrecht

Nach dem TV LeiZ ist inzwischen ein weiterer Tarifvertrag zur Verlängerung der Überlassungshöchstdauer geschlossen worden, nämlich für das Elektrohandwerk.

Welche inhaltlichen Punkte in dem Tarifvertrag festgelegt sind, verraten Ihnen unsere Fachautoren Dr. Alexander Bissels und Kira Falter in folgendem Beitrag. 

Tarifvertrag zur Verlängerung der gesetzlichen Überlassungshöchstdauer für das Elektrohandwerk


Handlungsbedarf bei befristeten Arbeitsverhältnissen: Bundesverfassungsgericht kippt BAG-Rechtsprechung zur Vorbeschäftigung

26. Oktober 2018, Dr. Nina Hartmann - Arbeitsrecht

In einem aktuellen Urteil entschied das Bundesverfassungsgericht, dass die befristete Einstellung eines Bewerbers ohne Sachgrund grundsätzlich nicht möglich ist, wenn dieser bereits zuvor beim Unternehmen beschäftigt war.

Unsere Fachautoren Dr. Nina Hartmann und Alexander Janik  haben den kompletten Fall in folgendem Beitrag für Sie zusammengefasst und verraten Ihnen nützliche Praxishinweise für Ihr Unternehmen. 

Handlungsbedarf bei befristeten Arbeitsverhältnissen: Bundesverfassungsgericht kippt BAG-Rechtsprechung zur Vorbeschäftigung


Brückenteilzeit für Januar 2019 geplant: Was erwartet die Arbeitgeber?

05. Oktober 2018, Dr. Nina Hartmann - Arbeitsrecht

Ab Januar 2019 sollen Arbeitnehmer Anträge auf Brückenteilzeit stellen können. Damit gehen für Unternehmen viele Fragen einher. Welche Voraussetzungen gelten für die Brückenteilzeit? Wie werden Schwellenwerte und Zumutbarkeitsgrenze berechnet? Und welche Folgen hat das Gesetz auf die Personalplanung? 

Unsere Fachautoren Dr. Nina Hartmann und Alexander Janik geben Ihnen in folgendem Beitrag Antworten auf diese Fragen und erläutern, worauf sich Arbeitgeber einstellen müssen.

Brückenteilzeit für Januar 2019 geplant: Was erwartet die Arbeitgeber?


Kein Anspruch auf Herausgabe der privaten Mobilfunknummer

17. September 2018, Dr. Isabel Meyer-Michaelis - Arbeitsrecht

Ein Arbeitnehmer ist nicht verpflichtet, dem Arbeitgeber seine private Mobilfunknummer zur Absicherung eines Notfalldienstes herauszugeben. Das hat das LAG Thüringen in einem Urteil vom 16. Mai 2018 entschieden. 

Wie es zu diesem Urteil kam, hat unsere Fachautorin Dr. Isabel Meyer-Michaelis in folgendem Beitrag für Sie zusammengefasst. 

Kein Anspruch auf Herausgabe der privaten Mobilfunknummer


Ablauf einer Anhörung der Schwerbehindertenvertretung

31. August 2018, Dr. Markus Meißner - Arbeitsrecht

Seit dem 30. Dezember 2016 ist die Kündigung eines schwerbehinderten Arbeitnehmers unwirksam, wenn der Arbeitgeber die Schwerbehindertenvertretung vor Ausspruch der Kündigung nicht ordnungsgemäß anhört. Doch welchen Inhalt muss die Anhörung haben? Zu welchem Zeitpunkt muss die Anhörung der Schwerbehindertenvertretung erfolgen? Und wie viel Zeit hat die Schwerbehindertenvertretung für eine Stellungnahme?

Mittlerweile liegen zur neuen Rechtslage erste Entscheidungen vor, die die Fragen beantworten sollen. Unser Fachautor Dr. Markus Meißner hat diese für Sie zusammengefasst. 

Ablauf einer Anhörung der Schwerbehindertenvertretung


Berufsrisiko: Schnelle Fahrt mit Folgen

10. August 2018, Dr. Martin Lützeler - Arbeitsrecht

Die Arbeitswelt hat ihre Tücken – so steht zum Beispiel immer wieder die Dienstwagennutzung im Spannungsfeld mit den Vorschriften der StVO. 

In dem Beitrag unseres Fachautors Dr. Martin Lützeler erfahren Sie, welche Konsequenzen zu schnelles Fahren mit dem Dienstwagen mit sich ziehen und welche Nebenpflichten in diesem Zusammenhang existieren. 

Berufsrisiko: Schnelle Fahrt mit Folgen


Mindestlohn für ein Orientierungspraktikum?

27. Juli 2018, Daniel Hennig - Arbeitsrecht

Praktikanten, die ein Praktikum von bis zu drei Monaten zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums leisten, haben keinen Anspruch auf Zahlung des gesetzlichen Mindestlohns. 

Wie aber ist der Praktikant vom Arbeitnehmer abzugrenzen? Wann liegt ein Orientierungspraktikum vor und wie ist die Dreimonatsgrenze zu bestimmen, wenn der Praktikant „Urlaub vom Praktikum? nimmt? Mit diesen Fragen hat sich das LAG Düsseldorf in seiner Entscheidung vom 25. Oktober 2017 befasst. Unser Fachautor Daniel Hennig hat den Fall für Sie zusammengefasst. 

Mindestlohn für ein Orientierungspraktikum?


Archiv

2019 (28)
Oktober (1) September (1) August (3) Juli (3) Juni (2) Mai (4) April (3) März (4) Februar (2) Januar (5)
2018 (38)
Dezember (4) November (2) Oktober (4) September (3) August (3) Juli (4) Juni (5) Mai (2) April (8) März (1) Februar (1) Januar (1)
2017 (20)
Dezember (2) November (1) Oktober (1) September (1) August (2) Juli (3) Juni (3) Mai (3) April (3) März (1)