Praxisrelevante Tipps für Führungskräfte, Entscheider und Spezialisten



Filtered by category Arbeitsrecht Reset filter

Geschäftsführer einer GmbH sind regelmäßig sozialversicherungspflichtig

18. Juni 2018, Dr. Jessica Blattner - Arbeitsrecht

Das Bundessozialgericht bestätigt in zwei aktuellen Entscheidungen, dass die Geschäftsführer einer GmbH im Grundsatz sozialversicherungspflichtig sind.

Welche Auswirkung diese Urteile auf die unternehmerische Praxis haben, hat unsere Fachautorin Dr. Jessica Blattner in einem Beitrag für Sie zusammengefasst. 

Geschäftsführer einer GmbH sind regelmäßig sozialversicherungspflichtig


Kirchen sind nicht länger gleicher als andere Arbeitgeber*Innen

16. Juni 2018, Dr. Janis Block - Arbeitsrecht

Kirchliche Arbeitgeber dürfen nicht bei jeder Stellenanzeige von Bewerbern eine Religionszugehörigkeit fordern. So lautet das Urteil des Europäischen Gerichtshofs. Geklagt hatte eine konfessionslose Berlinerin, die vom Evangelischen Werk abgelehnt wurde. Die Bewerberin hatte sich zuvor auf eine ausgeschriebene Referentenstelle beworben.  

Mit welcher Begründung der Europäische Gerichtshof der Klägerin Recht gab, hat unser Fachautor Dr. Janis Block in folgendem Beitrag für Sie zusammengefasst. 

Kirchen sind nicht länger gleicher als andere Arbeitgeber*Innen


BAG: Kein Konzernbetriebsrat bei Konzernspitze im Ausland

01. Juni 2018, Dr. Angela Emmert - Arbeitsrecht

Das BAG hat mit Beschluss vom 23. Mai 2018 (Az.: 7 ABR 60/16) die ständige Rechtsprechung bestätigt, dass ein Konzernbetriebsrat für die inländischen Gesellschaften nur bei einer Konzernspitze im Inland gebildet werden kann. Erfolgt die unternehmensübergreifende Leitung durch die ausländische Konzern(ober)gesellschaft, fehlt es an den Voraussetzungen der Bildung eines Konzernbetriebsrats. Schon die Vorinstanz LAG Nürnberg hatte am 21. Juli 2016 (Az.: 5 TaBV 54/15) die Zulässigkeit der Errichtung eines Konzernbetriebsrats zu Recht verneint, die Rechtsbeschwerde aber zugelassen.

Unsere Fachautorinnen Dr. Angela Emmert und Stephanie Witt haben den kompletten Sachverhalt in folgendem Beitrag für Sie zusammengefasst.

BAG: Kein Konzernbetriebsrat bei Konzernspitze im Ausland


Die richtige Entsendungsoption – was Unternehmen beim internationalen Arbeitnehmereinsatz beachten sollten

15. Mai 2018, Dr. Michael R. Fausel - Arbeitsrecht

Auf die Frage, welche Entsendungsoption die „richtige“ im jeweiligen Einzelfall ist, lautet die Antwort: Es kommt darauf an. Für die Wahl der richtigen Entsendungsoption sollten zunächst einmal die Ziele des Arbeitgebers und des Arbeitnehmers ermittelt werden.

Welche Entsendungsoptionen dafür in Betracht kommen können und welche arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Aspekte in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen, hat unser Fachautor Dr. Michael R. Fausel in einem Beitrag für Sie zusammengefasst. 

Die richtige Entsendungsoption – was Unternehmen beim internationalen Arbeitnehmereinsatz beachten sollten


Regeln und Grenzen des Arbeitszeitrechts

27. April 2018, Dr. Christian Bitsch - Arbeitsrecht

Wenn es nach Handwerkspräsident Wollseifer oder Arbeitgeberpräsident Kramer ginge, würde das nun schon 100 Jahre alte Arbeitszeitrecht endlich an das Zeitalter der Globalisierung und der Digitalisierung angepasst werden. Doch für die Politik steht eine baldige Änderung noch nicht auf der Tagesordnung. Stattdessen wird nur vage formuliert, dass „mehr Spielraum für Familienzeit“ geschaffen werden soll. Diese Formulierung lässt eher auf noch restriktivere Regelungen für das Arbeitszeitrecht als auf dessen Modernisierung schließen. 

Genau deshalb lohnt sich ein näherer Blick auf die jetzt bestehenden Regelungen. Unser Fachautor Dr. Christian Bitsch erläutert Ihnen, was Sie in diesem Zusammenhang in der unternehmerischen Praxis wissen sollten und hat die wichtigsten Fakten in einem Beitrag für Sie zusammengefasst. 

Regeln und Grenzen des Arbeitszeitrechts


Zeitarbeit: Dauer des Urlaubs = equal treatment ungleich equal pay

27. April 2018, Dr. Alexander Bissels - Arbeitsrecht

Der Gesetzgeber hat mit Wirkung zum 1. April 2017 die Arbeitnehmerüberlassung wieder einer strengeren Regulierung zugeführt. Neben einer Überlassungshöchstdauer von grundsätzlich 18 Monaten wurden auch die gesetzlichen "Spielregeln" bezüglich des Ausschlusses des Gleichstellungsgrundsatzes verschärft.

Was Sie in diesem Zusammenhang in der unternehmerischen Praxis beachten sollen, haben unsere Fachautoren Dr. Alexander Bissels und Kira Falter in einem Beitrag zusammengefasst. 

Zeitarbeit: Dauer des Urlaubs = equal treatment ungleich equal pay


Widerspruchsrecht bei Betriebsübergang – kein Zurück nach sieben Jahren

23. April 2018, Dr. Nina Hartmann - Arbeitsrecht

Arbeitnehmer haben das Recht, dem Übergang ihres Arbeitsverhältnisses auf einen Betriebserwerber innerhalb eines Monats nach ordnungsgemäßer Information über den Betriebsübergang zu widersprechen. In der Praxis stellt sich nicht selten die Frage, welche Folgen eine unvollständige und/oder fehlerhafte Information der betroffenen Arbeitnehmer nach sich zieht.

Unsere Fachautorin Dr. Nina Hartmann kennt die Antwort und hat alle wichtigen Aspekte in einem Beitrag für Sie zusammengefasst. 

Widerspruchsrecht bei Betriebsübergang – kein Zurück nach sieben Jahren


Bundesliga Schiedsrichter sind keine Arbeitnehmer des DFB

20. April 2018, Daniel Hennig - Arbeitsrecht

In seiner Entscheidung vom 15. März 2018 hat sich das LAG Hessen mit der Frage beschäftigt, ob Bundesliga Schiedsrichter Arbeitnehmer des DFB sind und dies verneint. Anlass für diese Entscheidung war die Klage eines Schiedsrichters, dessen Vertrag ohne Angabe von Gründen nicht verlängert wurde.

Unsere Fachautoren Daniel Hennig und Lennard Lürwer haben den kompletten Fall in einem Beitrag für Sie zusammengefasst. 

Bundesliga Schiedsrichter sind keine Arbeitnehmer des DFB


Das Recht auf befristete Teilzeit – Probleme und Auswirkungen für Arbeitgeber

06. April 2018, Alexander Janik - Arbeitsrecht

Langsam aber sicher nimmt die neue Große Koalition (GroKo) ihre Arbeit auf. Wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, ist die Einführung eines Rechts auf befristete Teilzeit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer geplant. Doch dieses Recht geht einher mit rechtlichen Problemen und praktischen Auswirkungen für Arbeitgeber.

Wie die derzeitige Rechtslage in diesem Zusammenhang aussieht und welche Probleme und Auswirkungen auf Unternehmen zukommen können, hat unser Fachautor Alexander Janik in folgendem Beitrag für Sie zusammengefasst.

Das Recht auf befristete Teilzeit – Probleme und Auswirkungen für Arbeitgeber


MbO: Juristische Tücken bei der Führung und Vergütung von Mitarbeitern durch Zielvereinbarung

27. März 2018, Klaus Rüdiger Fritsch - Arbeitsrecht

Das Führen und Motivieren von Mitarbeitern mit Leistungszielen (Management by Objectives) sowie die Vergütung auf der Basis von Zielvereinbarungen ist mittlerweile in den meisten Unternehmen zur gängigen Praxis geworden und hat sich besonders für Leistungsträger durchgesetzt.

Eine erfolgsabhängige Vergütung stellt allerdings nicht nur gesteigerte Anforderungen an Mitarbeiter und Führungskräfte, sondern hat sich auch als Herausforderung für die Vertragsgestaltung und die Entwicklung eines praktikablen Bonussystems herausgestellt. Was Sie in diesem Zusammenhang in der unternehmerischen Praxis beachten sollten, hat unser Fachautor, Herr Klaus Rüdiger Fritsch, Fachanwalt für Arbeitsrecht, in einem Beitrag für Sie zusammengefasst. 

MbO: Juristische Tücken bei der Führung und Vergütung von Mitarbeitern durch Zielvereinbarung


Archiv

2018 (18)
Juni (5) Mai (2) April (8) März (1) Februar (1) Januar (1)
2017 (20)
Dezember (2) November (1) Oktober (1) September (1) August (2) Juli (3) Juni (3) Mai (3) April (3) März (1)