15.09.2020 [Pressemeldung, News]

Der Amadeus FiRe AG ist es gelungen, 100% der Anteile an der GFN AG, Heidelberg, zu erwerben

Frankfurt/Main, 15. September 2020. Die Amadeus FiRe AG hat am gestrigen Abend einen Kaufvertrag über 100% der Anteile an der GFN AG, mit Hauptsitz in Heidelberg, abgeschlossen. Damit hat die Amadeus FiRe Gruppe einen weiteren konsequenten Schritt beim Ausbau des Weiterbildungsgeschäftes vollziehen können. Ähnlich wie die seit Dezember 2019 zum Konzern gehörende Comcave Gruppe ist GFN als Bildungsanbieter auf den Markt der öffentlich geförderten Erwachsenenbildung fokussiert. „Uns freut es sehr, mit GFN eine weitere strategische Verstärkung für die Amadeus FiRe Gruppe gefunden zu haben. Die Spezialisierung der GFN auf IT-Qualifikationen und der hohe Bekanntheitsgrad in diesem speziellen Qualifikationsumfeld passen hervorragend zu uns.“, so Vorstandssprecher Robert von Wülfing. „Die Geschäftsfelder Bildung und Personaldienstleistung stärken sich gegenseitig, insbesondere bei dem besonders ausgeprägten Fachkräftemangel in Deutschland im IT Umfeld.“ Manfred Winter, Gründer, langjähriger Vorstandsvorsitzender und einer der Hauptaktionäre der GFN AG, ergänzt: „Für unser Unternehmen und für unsere Mitarbeiter stellt das Engagement der Amadeus FiRe AG als neuer Eigentümer der Gesellschaft einen positiven und konsequenten Schritt dar, das Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.“

Die GFN AG wird im Jahr 2020 voraussichtlich einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro bei einem neutralen operativen Ergebnis erreichen. Der Kaufpreis für 100% der Aktien der GFN AG liegt bei rund 6 Millionen Euro. Der Vorstand der Amadeus FiRe AG ist überzeugt, GFN nachhaltig profitabel entwickeln zu können. Unter anderem sollte dies durch Einbezug der hohen marktspezifischen System- und Prozesskompetenz im Weiterbildungssegment der gesamten Amadeus FiRe Gruppe möglich sein. Weiterhin ist in der Gruppe profundes Know-How für den spezifischen Markt der geförderten Weiterbildung sowie im Firmenkundengeschäft vorhanden.

Dennis Gerlitzki, im Vorstand bei Amadeus FiRe für das Personaldienstleistungssegment verantwortlich, sieht der Zusammenarbeit sehr gespannt entgegen. „Für uns ist der Zugang zu qualifizierten Kandidaten der wesentliche Engpassfaktor bei der Suche nach eigenen Kandidaten und Mitarbeitern. Ein gezieltes Zusammenwirken ist aus meiner Sicht eine einmalige Chance für die IT-Schulungsteilnehmer, durch Amadeus FiRe eine gezielte Hilfestellung zu erhalten, reibungslos den Übergang in den Arbeitsmarkt zu finden und zu gestalten. Personaldienstleistung für IT-Berufe ist eines unserer Kernkompetenzfelder.“


Über Amadeus FiRe
Die 1986 gegründete Amadeus FiRe AG mit Hauptsitz in Frankfurt am Main ist in den Segmenten Personaldienstleistungen und Weiterbildung tätig.
Im Segment Personaldienstleistungen mit seinen 20 Standorten besetzt Amadeus FiRe bundesweit Fach- sowie Führungspositionen im kaufmännischen und IT-Bereich im Rahmen der Dienstleistungen Personalvermittlung, Arbeitnehmerüberlassung sowie Interim- und Projetmanagement. Für Vakanzen im Accounting ist das Unternehmen der führende Anbieter in Deutschland.
Mit ihrem zweiten Geschäftssegment ist die Amadeus FiRe Gruppe im Spezialmarkt der Fort- und Weiterbildung tätig. Die Steuerfachschule Dr. Endriss ist ein sehr etablierter Anbieter von berufsbegleitenden Weiterbildungen im Steuer-, Finanz-, Rechnungswesen und Controlling. Das Comcave College ist einer der führenden Bildungsanbieter Deutschlands für geförderte Weiterbildung in Verwaltungs-, IT- und Medientätigkeiten an über 50 Standorten.
Das seit 1999 börsengelistete Unternehmen (ISIN DE 0005093108) und im SDAX notierte Konzern erzielte mit insgesamt knapp 3.200 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von über 233 Millionen Euro (ohne Comcave).

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.amadeus-fire.de


Über GFN
Die GFN AG ist ein deutscher IT-Bildungsanbieter und arbeitet mit namhaften Industrie-Partnern zusammen (u.a. SAP, AWS, Microsoft), um spezifische Trainings und zertifizierte Qualifikationen anbieten zu können. Mit über 25 Standorten und über 200 Mitarbeitern wird 2020 voraussichtlich ein Umsatz in Höhe von rund 25 Millionen Euro erzielt. Neben dem öffentlich geförderten Bildungsgeschäft bietet GFN zu einem kleineren Teil ebenfalls ein breites Angebot für Unternehmenskunden an.
Die Bildungs- und Integrationsprogramme schaffen für Menschen in unterschiedlichen Lebens- und Arbeitssituationen die Basis für persönliche und berufliche Weiterentwicklung sowie die Integration in den Arbeitsmarkt.

Weitere Informationen sind unter www.gfn.de erhältlich.


Amadeus FiRe AG
Jan H. Wessling
Investor Relations
Tel: +49 (69) 96 876-180
Investor-Relations@Amadeus-FiRe.de