7. Arbeitsrechtstag Rhein-Main
Sie haben Fragen zum Arbeitsrechtstag?

Wir sind gerne für Sie da!
Telefon: 069 96876-571
Fax: 069 96876-479
arbeitsrechtstag@amadeus-fire.de

Amadeus FiRe-Newsletter

Zweimal pro Monat kompakt aufbereitet mit:

  • Kandidatenprofilen aktuell verfügbarer Fach- und Führungskräfte
  • Einladungen zu Fachveranstaltungen
  • Fachspezifische Fort- und Weiterbildungsangebote
Newsletter
abonnieren!

Deutschlands Kundenchampions 2014

Abonnieren auch Sie unsere Firmen-Updates auf Firmenupdates abonnieren

7. Arbeitsrechtstag Rhein-Main
„Arbeitsrecht heute: Mobbing, Burnout, Konflikte - wie richtig damit umgehen?“

Der 7. Arbeitsrechtstag Rhein-Main unter dem Motto „Arbeitsrecht heute: Mobbing, Burnout, Konflikte – wie richtig damit umgehen?“ fand am 22. Februar 2012 in Kooperation mit der Frankfurter Rundschau und dem Personalmagazin im Steigenberger Airport Hotel Frankfurt statt.

Im Rhein-Main Gebiet ist die Veranstaltungsreihe nun bereits seit über vier Jahren etabliert und begeisterte dieses Mal 283 Teilnehmer. Führende Experten aus Richter- und Anwaltschaft vermittelten wieder aktuelle Informationen zur Rechtslage und Praxis in einem Seminar an einem Tag.

Frank Jansen, Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Göb & Jansen, referierte über Strategien gegen Bossing, Mobbing, Straining und andere Verstöße gegen das Allgemeine Persönlichkeitsrecht am Arbeitsplatz. Herr Jansen erklärte anhand der aktuellen Rechtsprechung nicht nur die Begriffe und Haftungsrisiken, sondern informierte auch darüber, was man präventiv gegen Mobbing tun kann und wie man im Fall von Mobbing reagieren muss.

Peter Rölz, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Kanzlei Ulrich Weber & Partner, erläuterte in seinem Vortrag unter anderem, welche Ursachen im Arbeitsumfeld einer Führungskraft zu Burnout führen und was man präventiv gegen Burnout bei Managern und Führungskräften tun kann.

Frank Woitaschek, Präsident des Arbeitsgerichts Frankfurt, zog eine Bilanz vom 5-jährigen Antidiskriminierungsrecht. Er gab dabei einen Überblick über die bisherigen Entscheidungen und ging insbesondere auch auf die Höhe der bisher ausgeurteilten Entschädigungszahlungen ein.

Thomas Ubber, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner bei Allen & Overy, beleuchtete, welche Aufgaben der Arbeitgeber zu erfüllen hat und wie weit die Mitbestimmung des Betriebsrats geht. Anhand aktueller Entscheidungen ging er dabei insbesondere auf die Frage ein, ob auch psychische Belastungen wie Leistungsdruck und -verdichtung Gegenstand der Gefährdungsbeurteilung sind, wie diese feststellbar sind und was der Arbeitgeber unternehmen muss, um diese zu verhindern.

Holger Dahl, Partner der roland lukas Konfliktlösungen, erläuterte, was man schon im Vorfeld von Konflikten tun und wie man auf diese reagieren kann. Dabei ging er auf die Neuerungen durch das Mediationsgesetz ein und schilderte, welche internen Strukturen Unternehmen wie SAP, die Bahn und E.ON zur Bearbeitung von Konflikten geschaffen haben. Herr Dahl sorgte nicht nur fachlich sondern vor allem durch seinen lebendigen Vortragsstil auch zu fortgeschrittener Stunde für Begeisterung.

Die Amadeus FiRe AG veranstaltet weitere Arbeitsrechtstage. Informationen erhalten Sie unter www.amadeus-fire.de/arbeitsrechtstag.

Amadeus FiRe AG (Konzernzentrale), Darmstädter Landstraße 116, 60598 Frankfurt am Main, Tel. 069 96876-0
AachenBerlinBielefeldBonnDarmstadtDüsseldorfEssenFrankfurtFreiburgHamburgHannoverKarlsruheKöln
MainzMannheimMönchengladbachMünsterMünchenStuttgart





             © 2009-2014 Amadeus FiRe AG, Frankfurt am Main